Bioethik Definition

In der Bioethik werden Fragen beantwortet, die sich mit dem Umgang der Natur beschäftigen. Sie arbeitet mit verschiedenen theoretischen Ansätzen und es gibt auch zwei unterschiedliche Ansichten, was genau in den Bereich der Bioethik fällt. Ein Teil der Menschheit versteht darunter den Bereich der Biomedizin, und andere sehen die Bioethik viel Allgemeiner. Sie schließen Umweltethik und Tierethik in diese Biowissenschaft ein. Daraus ergeben sich immer wieder Interessenskonflikte und der jeweils anderen Partei wird vorgeworfen, dass sie lediglich in einem Eigeninteresse handle oder man nur versuchen würde nachträglich ethische Gründe für ein bereits erfolgtes Handeln zu finden.

Verschiedene Modelle lassen auch unterschiedliche Schlussfolgerungen zu und natürlich versucht jeder seine eigenen Interessen so ethisch zu begründen, dass sie nicht als sittenwidrig und damit als nicht machbar erscheinen. Drei sehr unterschiedliche methodische Ansätze liefern Argumente und Entscheidungshilfen, doch keine davon kann allein zu befriedigen Ergebnissen führen. In der Kasuitik bezieht man sich auf moralische Alltagsüberzeugungen und zieht vergleichbare Fälle heran um zu einem Urteil zu gelangen. Gerichtsurteile können hier als Grundlage für Entscheidungen herangezogen werden, doch meist halten diese Thesen kritischen Nachfragen nicht stand. Peter Singer, ein bekannter Bioethiker vertritt hingegen die Meinung, dass die Maximierung von Glück zur Urteilsbildung herangezogen werden sollte, wobei er nur Lebewesen, die als Personen gelten, berücksichtigt, was wiederum zu ethischen Problemen führt.

Das Vier-Prinzipien-Modell von Beauchamp und Childress muss sich ebenfalls kritisieren lassen, denn die vier Prinzipien lassen sich unterschiedlich interpretieren und die sture Anwendung kann auch willkürliche Urteile ergeben. Die drei Methoden verdeutlichen, dass keine davon allein zu einem Urteil kommen kann, das unumstritten wäre und trotzdem brauchen wir ethische Begründungen für Handlungen und Beurteilungsmaßstäbe sind ebenfalls unverzichtbar. Die Bioethik kann sicherlich keine genau definierten und allgemein gültigen Antworten geben so wie es die einfach Mathematik kann, doch ethische Grundsätze und die Frage nach den „guten Sitten“ im menschlichen Verhalten sich selbst und seiner Umwelt gegenüber, werden immer wichtiger. Der technische Fortschritt lässt sich nicht aufhalten und die Bioethik muss versuchen Antworten auf Fragen zu finden, die Gegenwart und Zukunft der Menschheit stark beeinflussen können.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *