Welche Rolle spielt die Ethik bei der eigenen Gesundheit?

In der heutigen Gesellschaft werden die verschiedensten Werte leicht unterschätzt. Gerade in Bereich der Ethik wissen viele Menschen meist gar nicht, was sich hinter diesem Begriff verbirgt. Dabei ist Ethik in Zusammenhang mit der Gesundheit ein wichtiger Faktor, den man nicht unterschätzen sollte. Das große Gebiet der Ethik ist vor allem durch die Bereiche der Philosophie und Moral geprägt. In den Krankenhäusern und Arztpraxen wird verstärkt verlangt, dass sich das Personal auch mit der Ethik auskennt und diese auf ihre Patienten überträgt. 

Religion im deutschen Gesundheitswesen

In den früheren Jahren war es die religiöse Fürsorglichkeit, die nicht nur in den Krankenhäusern, sondern auch in den Altersheimen verstärkt unterstützt wurde. Auch die Ökonomie hat mehr und mehr Einzug erhalten und das Gesundheitssystem beeinflusst. Für die Menschen steht die eigene Gesundheit immer an oberster Stelle. Wer beispielsweise einer religiösen Gemeinschaft angehört, der geht Krankheitsfälle oder Schicksalsschläge ganz anderes an als Nichtgläubige. In den heutigen Krankenhäusern wird dennoch versucht, die Ethik so gut wie möglich einzubinden.

Ethik und Wirtschaft – geht das?

Leider spielt auch der wirtschaftliche Faktor eine immer größere Rolle. Damit sich die einzelnen Patienten, in deren Leben die Ethik ein wichtiger Bestandteil ist, dennoch wohlfühlen, sind Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte dazu verpflichtet, einfühlsam auf die Patienten einzugehen. Mit einer gesunden Lebenseinstellung lassen sich schwierige Phasen besser überstehen. Das klingt nicht nur logisch, sondern auch vernünftig. Wer sich auf eine Religion einlässt oder nach einer bestimmten Philosophie lebt, den soll es bekanntlich besser gehen als anderen Menschen. Wirklich überzeugen kann das Zusammenspiel der Ethik mit der Wirtschaft bisher nicht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *