Medizinische Übersetzungsdienste

Geht es um die Übersetzung von medizinischen Fachtexten, so werden an den Übersetzer in der Regel wesentlich erhöhte Anforderungen als üblicherweise gestellt. So benötigt der Übersetzer hier nämlich nicht nur erstklassige Sprachkenntnisse, sondern sollte sich explizit auch auf dem Gebiet der Medizin bestens auskennen. Egal, ob es sich um Arztbriefe mit Untersuchungsergebnissen, OP-Berichte, Laborbefunde oder anderweitige Ärzte- bzw. Patienteninformationen handelt, alle Texte haben ihren besonderen Stil und eine eigene Ausdrucksweise. Diese muss auch im übersetzten Text wieder korrekt zum Ausdruck gebracht werden. Dazu kommt die große Anzahl an verschiedenen Fachgebieten, die alle ihre ganz individuellen Anforderungen besitzen. So gibt es alleine 38 medizinische Fachrichtungen der ersten Kategorie, wie beispielsweise die Chirurgie, die Orthopädie oder die Frauenheilkunde, des Weiteren aber noch zahlreiche Unterkategorien. Kommt es hier zu Fehlern in der Übersetzung, so kann dies weitreichende Konsequenzen haben. Deshalb ist es ratsam, sich für die Übersetzung von medizinischen Texten an ein professionelles Übersetzungsbüro zu wenden. Bestenfalls setzt dieses für Übersetzungen auf die Dienste von Muttersprachlern. Ein großes Leistungsportfolio bietet beispielsweise das Übersetzungsbüro EVS Translations unter http://www.holdsworth-uebersetzungen.com. Hier profitieren Kunden vor allem durch die langjährigen Erfahrungen der Übersetzer. Die Übersetzung erfolgt dabei nach den strengen Richtlinien EMEA, EUDRA, FDA, MHLW, MHRA und TPD.

Anforderungen an einen medizinischen Übersetzer

Nur wer über die entsprechenden medizinischen Kenntnisse verfügt, ist in der Lage, mehrdeutige Fachbegriffe in korrekter Form zu übersetzen. Insgesamt gibt es im Bereich der Medizin über 8.000 solcher Begriffe. Ein professioneller medizinsicher Übersetzer ist zudem in der Lage, auf die durch die durch Anwendung von unterschiedlichen Maßeinheitensystemen entstehenden Uneinheitlichkeiten entsprechend zu reagieren. So führt er beispielsweise Umrechnungen von Laborwerten durch. Dazu ist es wichtig, dass der Übersetzer Einblick in die entsprechenden Fachwörterbücher hat und eng mit dem Auftraggeber zusammenarbeitet. Nur auf diese Weise ist es möglich, Unklarheiten direkt zu beseitigen. Ebenfalls gehört natürlich auch die seriöse und diskrete Behandlung der vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Unterlagen dazu, sprich, der Übersetzer muss streng vertraulich arbeiten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *