Forschungsförderung

Forschung ist wichtig, um Fortschritte zu erreichen, um Krankheiten zu heilen und die Umwelt zu schützen. Die EU ist ebenfalls dieser Meinung und stellt für das Jahr 2012 ein Budget von 7 Milliarden Euro bereit, mit dem verschiedenste Forschungsprojekte aus diversen Bereichen unterstützt werden. Noch nie wurde so viel Geld in die Forschung investiert wie in 2012. Damit beschreitet die EU einen zukunftsweisenden Weg, der Europas Wettbewerbsfähigkeit und das wissensbasierte Wachstum steigern wird. Die Forschung soll in Zukunft enger an anwendungsorientierte Innovationen geknüpft werden, damit das marktwirtschaftliche Potenzial besser ausgeschöpft wird und neue Arbeitsplätze dauerhaft bestehen können.

Unternehmen und Universitäten forschen zu verschiedenen Themen

Auch der innovative Mittelstand soll mittels spezieller Anreize und vereinfachter Regeln in die europäische Forschungsförderung einbezogen werden. So können viele Leute eine Chance wahrnehmen, die sie bis jetzt nicht hatten. Daneben können sich nicht nur Universitäten, sondern auch außeruniversitäre Führungseinrichtungen und andere Unternehmen für die Gelder bewerben. Das aktuelle Förderungspaket verfügt über 50 Themen, zu denen geforscht werden kann. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit soll die Einheit Europas stärken. Einige Themenbereiche sind Gesundheit, Information- und Kommunikationstechnologie, Nanowissenschaften, Weltraum und Energie. Humanressourcen werden vom spezifischen Programm Menschen gefördert, welches sich auch für die internationale Mobilität von Wissenschaftlern einsetzt.

Nicht über aktuelle Festgeld-Zinsen, sondern über die Verbesserung der europäischen Innovations- und Forschungskapazitäten wird im Programm Kapazitäten diskutiert. Das Programm Ideen hat zum Ziel, die Pionierforschung zu fördern. Wer ein Projekt verwirklichen möchte, kann auf dem Portal für das 7. Forschungsrahmenprogramm einen Antrag stellen. Dank des Internets sind alle wichtigen Funktionen verlinkt und die Bedienung ist benutzerfreundlich gestaltet. Das 7. FRP bietet mehr Chancen, als je zuvor, um die europäische Forschung voranzutreiben und es braucht jeden Wissenschaftler, der sich einer neuen Idee verpflichtet hat, damit diese entwickelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.