Diskussionen um die plastische Chirurgie

Dem Alter ein Schnippchen zu schlagen, ist seit Jahrhunderten ein Thema. Waren es früher eher Salben, Duftwässer oder Schönheitspflaster, die ewige Jugend garantieren sollten, so sind es heute meist Laser, chemische Peelings oder das Skalpell, die eine straffe Haut und ein jugendliches Aussehen garantieren sollen. Auch Fettabsaugungen oder Brustvergrößerungen sollen ausgleichen, was Lebensführung oder die Natur nicht erreichen konnten. Die Bandbreite der medizinischen Möglichkeiten macht inzwischen vor keiner Partie des Körpers halt. Heute kann jeder tatsächliche oder empfundene Makel einfach korrigiert werden.

Schönheitsoperationen sind ein Thema mit Zündstoff

Nicht zuletzt die Pressemeldungen, dass Chirurgen ohne entsprechende Zulassung OPs durchführten, hat zu einer hitzigen Diskussion über Schönheitsoperationen geführt. Die Tatsache, dass junge Frauen bei Operationen sterben, dass in osteuropäischen Ländern Flatrates für verschiedene Schönheitseingriffe angeboten werden oder dass junge Menschen zu früh operiert werden, lässt die Kritik an der plastische Chirurgie nicht abreißen.

Nicht jeder Eingriff ist jedoch einzig der Schönheit oder dem Idealbild des eigenen Ich geschuldet. Schönheitsoperationen hatten ursprünglich den Hintergrund, dass Menschen nach Unfällen eine Verbesserung der Lebensqualität zurückerhalten sollten. Nicht nur Brustvergrößerungen oder Hautstraffungen zählen zum Fachbereich der Schönheitsoperationen, sondern auch Hauttransplantationen, das Korrigieren von Hasenscharten oder das chirurgische Anlegen von Segelohren.

Vor allem die Tatsche, dass es sich bei einer Schönheits OP meist um einen Eingriff in Vollnarkose handelt, ist Gegenstand der Diskussionen zu diesem Thema. Eine Vollnarkose ist immer eine Belastung für das Herz-Kreislauf-System, gleichgültig wie kurz der Eingriff dauert. Die Argumentation der Kritiker von Schönheitsoperationen ist daher, dass gesunde Menschen sich einer Vollnarkose unterziehen, obwohl es keinen medizinischen Grund für diesen Eingriff gibt.

Schönheitsoperationen mit Augenmaß nutzen

Sicherlich ist verständlich, dass Menschen dem Alter entgegenwirken möchten. Doch sollte dabei immer bedacht werden, dass der Alterungsprozess seine Berechtigung im Leben des Menschen hat. Auch kann der Natur nicht bis in die letzte Konsequenz Einhalt geboten werden. Beispiele von Menschen, die die plastische Chirurgie zu oft genutzt haben, zeigen, dass ein gesundes Maß auch bei dem Erhalt von Schönheit und Jugendlichkeit notwendig ist. Auch sollte man die Vor- und Nachteile einer Schönheits OP genau abwägen und nicht ausschließlich den Preis für den Eingriff entscheiden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.